THEATER


Hier vermittele ich verschiedene Theater Produktionen von unterschiedlichen Regisseur*innen aus Afrika und Europa .

DEUTSCHLAND

  • EUROPA PARTY“ von Christel Gbaguidi

SYNOPSIS

In Europa sind die Erfolgschancen für viele Personen sicher.

In der dritten Welt präsentiert Europa sich selbst wie einen großartigen Festakt, bei dem jeder eingeladen/willkommen ist, wo es jedem offen ist sich nach Belieben zu bedienen. Das Buffet ist reich gedeckt, Alkohol und Zigaretten sind kostenlos und die Feier ist bis zum Tagesanbruch in vollem Gange.

Welcher Tagesanbruch?

Die Erkundung der dritten Welt ist vorbei.

Christopher Columbus ist gestorben, ohne die dritte Welt zu entdecken. Die Sklaverei wurde abgeschafft? Die Kolonisation ist vorüber? Ist die Aufteilung Afrikas vorüber? Ist der Vorgang der Unabhängigkeit der dritten Welt vollendet? Ist die Entwicklungshilfe fertig? Ist der Marshall-Plan für Afrika ein Erfolg? Ist der Masterplan für Migration eine Realität?

Nun seid ihr alle zu dieser grandiosen Feier eingeladen: EUROPA PARTY.

Aber was ist aus FRONTEX geworden während Europa seinen Erfolg feiert? Was ist aus den Flüchtlingscamps geworden? Wie leben zum Beispiel unbegleitete minderjährige Geflüchtete seit 2015 in Deutschland? Sind sie auch zur Feier eingeladen?

Ist die Europa Party eine Feier oder nur ein Spielplatz, auf dem sich alle Anwesenden amüsieren können? Ein Trancezustand ist möglich, denn Vodùn fordert seinen Platz in der Gesellschaft zurück.

—–