Gbènakpon E. Christel Gbaguidi

1993-2013

Weiterbildungen:

  • Qualifizierungsmaßnahme im Bereich „Europäisches Projektmanagement“
  • Qualifizierungsmaßnahme im Bereich “ Künstlerische Forschung“

Studium:

  • Theaterpädagogik an der Universität der Künste, BerlinAbschluss: Master of Art (M.A.)

Stipendien:

  • Künstlerstipendium des DAAD für das Masterstudium Theaterpädagogik an der Universität der Künste in Berlin.

Studium:

  • Ecole Internationale de de Théâtre du Bénin (EITB) –
    SchauspielerAbschluss : (B.A.)

Studium:

  • Rechtswissenschaften an der Universitéd’Abomey-Calavi

Schulausbildung:

  • Collège de l’Avenir in Cotonou/Bénin Abschluss: Abitur / Études secondaires

Erwerbstätigkeiten / Berufserfahrungen

2019

  • Gründer, Geschäftsführer und Senior Consultant des Unternehmens CHRISTEL GBAGUIDI – ArtFrika Consulting (CGAC) mit Sitz in Berlin.
  • Projekt und künstlerische Leitung des Workshops: „Kindheit und Spiele“ in verschiedenen Städten Benins mit 200 Kindern und Jugendlichen.

2017- 2018

  • Projekt- künstlerische Leitung und Regie des selbstinitiierten Projekts: „Fluchtpunkt 18? / Europa Party“ in der Kooperation mit der Schering Stiftung, der Theresia Zander Stiftung und dem Tak Theater Berlin/Kreuzberg.
  • Seminarleitung für die Vor- und Nachbereitung von ein und ausreisende, Freiwilligen, ICJA e.V., Berlin.
  • Projektleiter von „Mes Jeux d’enfance – eine soziokulturelle Spielbegegnung,Benin
  • Leitung der Theater AG in Refik-Veseli-Schule, Berlin
  • Berater verschiedenen Diplomaten bei Benin Botschften in Europa und seine Abteilung in Der UNESCO in Paris in Europa.
  • Theaterpädagoge bei Zirkus Internationale e.V., Berlin.
  • Pädagogischer Betreuer von minderjährigen Flüchtlingen bei FSD Stiftung, Berlin.
  • Workshopleitung bei SHOW UP bei Kulturnetzwerk Neukölln e.V., Berlin.

2015-2016

  • Theaterprojekt zu „Flucht – Migration – Aktion“ in der Freien Montessori Schule, Berlin
  • Pädagogischer Mitarbeiter in einer Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge bei lebensnah e.V., Berlin.
  • Initiator und Leiter des Projekts: Afrika da war doch was!!  Und Regisseur „Blind Chicken, no parents , no police“, Volksbühne am Rosa-Luxemburger Platz-Berlin. Gefördert durch Berliner Projekt Fonds Kulturelle Bildung.
  • Sozialarbeiter für minderjährige Flüchtlinge im Haus Konradshöhe der Malteser Werke, Berlin
  • Berater verschiedenen Diplomaten bei Benin Botschften in Europa und seine Abteilung in Der UNESCO in Paris in Europa.
  • Leitung und Konzeption theaterpädagogische Workshops zum Thema Körper-Raum-Flucht im Rahmen des Projekts „Warum wir hier sind!? – Afrikanische Perspektiven auf Flucht und Migration von AfricAvenir International e.V. in Berlin.
  • Referent und Vortag über „Die Flüchtige Republik“, Berlin
  • Theaterpädagoge und Künstlerischer Leiter im Rahmen des Projektes „Black Idols Berlin“, eine Zusammenarbeit mit Total Plural e.V., Berlin
  • Initiator und Künstlerische Leiter der Beninischen Kulturwochen in Deutschlland (Se.Cu.Ba). Das Festival findet jedes Jahr in verschiedenen deutschen Bundesländern statt.

2013 – 2015

  • Teilnahme am Theaterfestival Benin „Festival Internationale de Théatre du Bénin –FITHEB“ im Rahmen des Fachkräfteaustauschprojekts, einer Kooperation zwischen Bund Deutsche Amateur Theater (BDAT) und der Initiative Arts Vagabonds Deutschland.
  • Kurator der Ausstellung „Migration und Ich“ mit 15 Gemälden von 11 Jugendlichen aus Benin und 5 Flüchtlingen vom Oranienplatz – Berlin im
  • Rahmen der Biennale PASSAGES 14, African contemporary Dance in Bielefeld.
  • Referent und Theaterpädagoge zur Projektwoche « Afrikabild in der Möwensee Grundschule, Berlin 
  • Projektleiter des Projektes „Wohnen – ein Menschenrecht?“, Berlin.
  • Organisator, Künstlerischer Leiter, Dramaturg und Regisseur der musikalischen Theaterperformance „Home sweet Home“ in Kooperation mit Schlesiches 27 Berliin.
  • Berater des Botschafters der Beninischen Botschaft, Berlin
  • Leiter des Theaterworkshops zum Thema KÖrper – Raum – Gegenstände und Flucht im Rahmen des Festival MadiBar #1 in Berlin
  • Kurator der Ausstellung im Betahaus „La République en fuite – Die flüchtige Republik“, Berlin
  • Initiator und Leitung verschiedener Theaterprojekte in Benin, Frankreich, Insel Reunion, Deutschland, Belgien, Togo und Burkina Faso wie z.B.:
    – Die ästhetische Forschung „Mirgation und ich“
    – „La République en fuite – Die flüchtige Republik“
    – „Tribu Urbaine: Le jour ou Tizac enjamba la Peur“
    – „Théâtre à l‘école 1 und 2 

2009-2012

  • Leiter von Workshops für Studierende und junge Erwachsene zur Thematik : „Migration – Entwicklung und Kunst“ im Rahmen der entwicklungs-
  • politischer Arbeit der beninischen soziokulturellen Organisation Arts
  • Vagabonds Rezo Afrik Benin.
  • Kurator der Ausstellung (Alp) Traum Europa in der Einlader Kirche Berlin in Kooperation mit CJD Promigra Alt moabit.
  • Regieassistenz unter Dine Alougbie zum 50. Unabhängigkeitstag in Cotonou/Benin mit 300 Schauspielern, Tänzern, Musikern usw.
  • Kurator und Mitorganisation der Ausstellung „Remous“ in Benin.
  • Kurator und Mitorganisation der Ausstellung „Migration und ich – Im Spiegel der Malerei“ in Berlin
  • Künstlerische Leitung und Regisseur beim Stück „Jacques et son Maître“ von Kundera

2004-2008 

  • Leitung und Durchführung des 2. Interkulturellen Austauschprojektes „Migration und ich – Im Spiele l der Malerei“ in Berlin und Bénin.
  • Künstlerische Leitung und Regisseur beim Stück „Polyphonik“ und stellvertretende Leitung des Stückes „L’ailleurs“ in Berlin und Bénin.
  • Projektleiter und Koordinator des 1. Interkulturellen Austausch Projekts „Migration und ich“
  • Künstlerische Leitung und Regisseur beim Stück „Les jours se traînent et les nuits aussi“ von Léandre Alain in Bénin
  • Co-Initiator und Projektleiter im Rahmen der Caravane Internationale de la Solidarité zwischen Burkina Faso-Benin-Togo usw.

Weiteres Engagement:

  • Seit 08/17 : Kanzler bei AITA/IATA (Verband Internationales Amateurtheater). http://www.aitaiata.net
  • Seit 07/15   Mitglied des International Theater Instituts Germanyhttp://www.iti-germany.de
  • Seit 06/15   Gründer, Künstlerische Leiter und Manager der Kulturelle Diplomatie Plattform: Die Beninische Kulturwochen in Deutschland-Se.Cu.Ba.https://www.facebook.com/Beninische-Kulturwoche-in-Deutschland-1427119834262712/
  • Seit 12/13   Mitglied der Africavenir International e.V. (Deutschland)http://www.africavenir.org
  • Seit 2012    Mitglied der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. (KUPOGE). https://kupoge.de
  • 09/12         Gründer der Initiative Arts Vagabonds Deutschland
  • Seit 2006    Leitung der soziokulturellen Organisation Arts Vagabonds RezoAfrik Bénin
  • Seit 2003   Berater „Kunst und Kulturmanagement“ in Afrika und Europa.
  • Seit 03/01   Gründer der soziokulturellen Organisation Arts Vagabonds RezoAfrik Benin.   

Sprachkenntnisse:

Deutsch Sehr gut
Englisch gut
Französisch Sehr gut
Fon Muttersprache
Mahi Muttersprache  

[